Biologie für Geowissenschaftler

Veranstalter: Karin Zonneveld

Inhalt:

Dieser Kurs vermittelt für Geowissenschaftler wichtige biologische Grundlagen. Dazu zählen Basiskenntnisse der Kopplung von Prozessen der Geosphäre und Biosphäre. Weiterhin vermittelt der Kurs Grundkenntnisse, die essentiell für das Verständnis aktueller Entwicklungen von Methoden und Techniken für Studien zur Evolution, Paläoumwelt, Paläozeanographie und Paläoklimatologie sind. Anhand interaktiver Vorlesungen werden die folgenden Themen diskutiert: Evolution, Genetik, Genetische Drift, Adaption, Nomenklatur/Taxonomie, Rolle der Mikroorganismen, Evolutionäre Morphologie der Pflanzen, Evolutionäre Morphologie der Tiere, Molekulare Evolution, Membrane/Lipide, Photosynthese, Biomineralisation sowie die Fraktionierung von Sauerstoff- und Karbonationen.



Kompetenzen:

Am Ende dieses Kurses haben die Studierenden Basiskenntnisse über biologische Prozesse, Methoden und Techniken wie sie auch für die Geowissenschaften von Bedeutung sind. Die Kenntnis biologischer Schlüsselbegriffe ist eine Voraussetzung um die Interaktion zwischen Geosphäre und Biosphäre zu verstehen.

Prüfungsform:

mehrere Kurzklausuren

Literatur:

Campbell, N.A. & J. B. Reece, J.B. (2003): Biologie. – Spektrum Akademische Verlag.
Skelton, P. Evolution, a biological and palaeontological approach. - The Open University (ISBN 0-201-54423-7).
Aktuelle Publikationen und Internet-Quellen sowie ein Handout werden während des Kurses verteilt.


Links
Alle Informationen und Kursunterlagen werden in StudIP gespeichert

zurück