Hydrogeologische Praxis

Veranstalter: Kay Hamer, Christoph-Cornelius Brombach

Ansprechpartner: Kay Hamer

Inhalt:

Es werden wichtigste Methoden der Hydrogeologie gezeigt und von den Teilnehmern selbst durchgeführt. Durchführung der Arbeiten i.d.R in zwei bis drei Gruppen Sondierung mit Handbohrgerät (Pürckhauer, Eijkelkamp), Bohrgutansprache und Probenahme. An sandigem Bohrgut werden Bestimmungen des Kf-Wertes in Laborversuchen durchgeführt.
Pegelsetzen von Hand (Eijkelkamp-Handbohrgerät, blaue STÜWA-Pegelrohre), Pegelmessung mit Lichtlot Rammkernsondierung mit schwerem Eijkelkamp- Gerät z.T. Brunnensetzen mit Verrohrung Wasserprobennahme und Sofortmessungen an GWPegeln (Eh, pH, T, LF, Alkalität) Probenkonservierung Wasserprobennahme
Pumpversuch


Der Kurs wird als Blockkurs abgehalten znV



Kompetenzen:

Nachdem Studierende die Veranstaltung erfolgreich besucht haben, können sie kf-Werte bestimmen, Bodenproben nehmen, Bohrgut ansprechen und eine Grundwasserprobenahme durchführen und Pumpversuche auswerten

Bewertung:

Bewertet werden die Laborberichte


Prüfungsform:

Laborbericht

Literatur:

Langguth, HR und R. Voigt (2004): Hydrogeologische Methoden. Springer Verlag


zurück