05-BA-6-B Abschlussmodul mit Bachelorarbeit

Inhalt

Unter der Anleitung eines Betreuers führt jede/r Studierende ein selbständiges wissenschaftliches Projekt in einem Umfang von 6 Wochen durch. Die Arbeit kann auf Geländestudien, Laborexperimenten oder Projekten außerhalb der Universität, z. B. in Zusammenarbeit mit der Industrie, basieren. Teil der Bachelorarbeit sind Literaturrecherche, Datenaufbereitung und –interpretation, und schließlich die Niederschrift.

Zur Bachelorarbeit gehört ein Kolloquium. Der/die Studierende vertritt die Ergebnisse der Bachelorarbeit vor dem/der Betreuer/in und dem/der 2. Gutachter/in und stellt sich den Fragen bzgl. der Arbeit bzw. auch allgemeinen geowissenschaftlichen Fragen.

Lernziele / Kompetenz

Studierende besitzen die Fähigkeit, eine Forschungsaufgabe im angemessenen Zeitrahmen selbstständig zu bearbeiten, zu dokumentieren, Ergebnisse zu extrahieren und zu formulieren. Sie sind in der Lage, ihre Forschungsergebnisse zusammenfassend zu präsentieren und vor Fachexperten zu verteidigen.

Kenntnisse

Das Abschlussmodul Bachelorarbeit steht am Ende des Studium. Alle anderen Lernziele des Bachelorstudiengangs sollten idealerweise erreicht sein.

Die Bachelorarbeit muss angemeldet werden. Die ist möglich, wenn per Leistungsübersicht 120 CP nachgewiesen werden (s. http://www.geo.uni-bremen.de/page.php?pageid=402).

Arbeitsaufwand

360 h / 12 CP
300 h/6 Wo Bachelorarbeit
60 h Vorbereitung Kolloquium

Prüfungsform

Kombinationsprüfung:

Bachelorarbeit75 %
Kolloquium25 %

Literatur

Abhängig vom Thema selbst zu erarbeiten.


zurück