05-BA-6-S7.3 Petrologie III: Lagerstätten, Geochemie

Beauftragte/r: Wolfgang Bach

Inhalt

Dieses Modul bietet wesentliche Einblicke in die Geochemie magmatischer Gesteine und detaillierte Einsichten in der Untersuchung und Analyse magmatischer Prozesse. Zusätzlich werden grundlegende Kenntnisse zur Genese von Erzlagerstätten und zu den Eigenschaften der wichtigsten Erzminerale vermittelt. Dafür werden Vorlesungen mit Übungen und Geländepraktika kombiniert.

Lernziele / Kompetenz

Nach Abschluss des Moduls sollen Studenten in der Lage sein:
- geochemische Daten von Gesteinen im größeren Kontext zu interpretieren
- eigene geochemische Berechnungen und Modellierungen durchzuführen
- petrologische Untersuchungen von Gesteinen weitgehend selbständig durchzuführen

Kenntnisse

Grundlegende Kenntnisse der Mineralogie, Petrologie, Kristallographie, Chemie und Geologie, sowie polarisationsmikroskopischer Methoden. Der Stoff der ersten beiden Module dieses Modulstranges wird als bekannt vorausgesetzt.

Arbeitsaufwand

180 Std.:
- 80 Std. Präsenzzeit: Vorlesungen, Übungen, Praktikum
- 40 Std. Nachbereitungszeit
- 60 Std. Prüfungsleistung und -vorbereitung

Prüfungsform

Kombinationsprüfung:

mündliche Prüfung40 %
Hausarbeit40 %
Laborbericht20 %

Literatur

- L. Robb, 2005, "Introduction to Ore-Forming Processe", Blackwell Scientific Publications, London
- A.M. Evans,1993, "Ore geology and industrial minerals", Blackwell Scientific Publications, London
- H. Rollinson, 1993, "Using geochemical data", Longman
- D.M. Shaw, 2006, "Trace elements in magmas", Cambridge University Press
- M. Okrusch & S. Matthes, 2005, "Mineralogie", Springer
- M.G. Best & E.H. Christiansen, 2001, "Igneous petrology", Blackwell Science






zurück