05-BA-5-S7.2 Petrologie II: Magmatite, Metamorphite

Representative: Andreas Klügel

Inhalt

In diesem Modul wird die Entstehung metamorpher und magmatischer Gesteine ausführlich behandelt. Einen Schwerpunkt stellen die zugrundeliegenden physikochemischen Prozesse dar. Die Vorlesungen werden durch praktische Übungen an Handstücken und Dünnschliffen sowie Rechenübungen ergänzt.

Lernziele / Kompetenz

Nach Abschluss des Moduls sind Studenten in der Lage:
- Prozesse zu verstehen, die zur Petrogenese von magmatischen Gesteinen führen
- petrologische Berechnungen und Modellierungen durchzuführen
- Ansätze zu petrologischen Gesteinsuntersuchungen zu erstellen

Kenntnisse

Allgemeine Voraussetzungen sind grundlegende Kenntnisse der Mineralogie, Petrologie, Kristallographie, Chemie und Geologie, sowie polarisationsmikroskopischer Methoden. Der Stoff des Moduls "Petrologie/Kristallingeologie I" wird als bekannt vorausgesetzt.

Arbeitsaufwand

180 Std.:
- 84 Std. Präsenzzeit: Vorlesungen mit Übungen
- 42 Std. Nachbereitungszeit
- 54 Std. Prüfungsvorbereitung

Prüfungsform

Modulprüfung: mündliche Prüfung

Literatur

- Frost B.R., Frost C.D.: Essentials of Igneous and Metamorphic Petrology, Cambridge University Press
- Philpotts A.R., Ague J.J.: Igneous and Metamorphic Petrology, Cambridge University Press
- Winter J.: An Introduction to Igneous and Metamorphic Petrology, Prentice Hall. Online-Skript: http://www.whitman.edu/geology/winter/JDW_PetClass.htm
- Best M.C., Christiansen E.H.: Igneous petrology, Blackwell Science


back