Sedimentäre Lagerstätten

Veranstalter: Hans-Joachim Kuss

Inhalt:

Übersicht zu geowissenschaftlichen Grundlagen bei der Bildung und Nutzung mineralischer Lagerstätten, mit Fokus zur Entstehung, Aufsuchung und Gewinnung sedimentär gebildeter Rohstoffe. Im ersten Teil werden Salz-, Phosphat- und sedimentäre Eisenerzlagerstätten und geologische Bezüge zu Steine und Erden Vorkommen demonstriert. Im Folgenden stehen bei den Energierohstoffen Braun-/Steinkohle und Explorationsmethoden von Kohlenwasserstofflagerstätten im Vordergrund. Die Genese von Muttergesteinen und karbonatische/siliziklastische Speichercharakteristika werden mit Anwendungsbezügen zur Poroperm-Problematik und Fallentypen diskutiert. An Hand ausgewählter Fallstudien werden diese Bezüge vertiefend diskutiert.



Kompetenzen:

Vermittlung interdisziplinärer geowissenschaftlicher Zusammenhänge bei der Bildung sedimentärer Lagerstätten und explorationsgeologischer Anwendungsbezüge. Dabei werden grundlegende mineralogisch-geologische Kenntnisse mit sedimentologisch- strukturgeologischen Anwendungsbezügen erlernt.

Bewertung:

Es werden die Lehrinhalte der Veranstaltungen Grundlagen der Sedimentologie und Sedimentäre Lagerstätten in einer gemeinsamen Klausur abgeprüft.


Prüfungsform:

Klausur

Literatur:

Pohl, W.L. (2005) Mineralische und Energie-Rohstoffe.- Schweizerbart


zurück