Einführung in die geowissenschaftliche Datenverarbeitung

Veranstalter: Tilo von Dobeneck

Inhalt:

Der Kurs führt anhand praxisnaher Übungsbeispiele in die elementaren Prozessschritte der geowissenschaftlichen Datenverarbeitung ein: Import, Kontrolle, Visualisierung, Kalkulation, Analyse, Optimierung und Export von Daten.
Unser Programmierwerkzeug ist das in den Geowissenschaften weitverbreitete Tabellenkalkulationsprogramms EXCEL. Dessen Funktionsumfang wird schrittweise eingeführt und an einfachen bis anspruchsvolleren Übungsbeispielen praktiziert:
Daten- und Operatorentypen, Datenimport, Formate, mathematische, statistische, logische, Referenz-, Text- und Matrix-Funktionen, Grafiken erstellen und anpassen, bedingte Anweisungen, Optimierung, Fehlersuche, Arbeitstechniken.



Kompetenzen:

Nach Teilnahme an der Lehrveranstaltung können Studierende
- individuelle Lösungsstrategien für Aufgabenstellungen der geowissenschaftlichen Datenverarbeitung entwickeln,
- alle grundlegenden EXCEL-Funktionen mit korrekter Syntax anwenden und zweckmäßig miteinander kombinieren,
- geowissenschaftliche Daten mit EXCEL numerisch und logisch verarbeiten, statistisch analysieren und graphisch darstellen.

Bewertung:

EXCEL-Programmieraufgaben im Rahmen einer gemeinsamen Modulprüfung (eAssessment)


Prüfungsform:

Klausur

Literatur:

Eigene Kursunterlagen und Übungsdateien (Download Stud.IP)

Downloads

Login erforderlich



zurück