Internationales Masterstudium Marine Geosciences (in Englisch)


Der international orientierte Masterstudiengang "Marine Geosciences" vermittelt den modernen Forschungs- und Methodenstand der marinen Geowissenschaften. Er befähigt die Studierenden zur kritischen Einordnung wissenschaftlicher Erkenntnisse und zur eigenständigen Planung, Durchführung und Auswertung von Schiffs- und Laborarbeiten. Im Zentrum stehen forschungsnahe, meeres- und klimabezogene Inhalte, die enge Verknüpfung zu den Aktivitäten der in Bremen und Bremerhaven vertretenen Geoforschungsinstituten aufweisen. Der interdisziplinäre Charakter der modernen marinen Geowissenschaften spiegelt sich in der themenzentrierten Studienstruktur wider.

Anforderungen

  • Bachelor (oder vergleichbarer Abschluss) in einem geowissenschaftlichen Studienfach
  • Englischkenntnisse auf dem Niveau C 1 (Unterrichtssprache)
  • mind. 1/3 der Bachelor-Kreditpunkte oder -Kurse in geowissenschaftlichen Fächern
  • mind. 1/6 der Bachelor-Kreditpunkte oder -kurse in Mathematik, Physik, Chemie und/oder Biologie
  • Selbstständigkeit und Teamfähigkeit
  • Geländetauglichkeit
  • ein sicherer Umgang mit Informationstechnologien
  • interkulturelle Kompetenz (Kommilitonen aus allen Erdteilen)

Berufsperspektiven

Mit ihren wissenschaftlichen, technischen und berufsbezogenen Kompetenzen sind Absolventen sehr gut für eine Fülle von Berufsfeldern vorbereitet:
  • Wissenschaftliche Tätigkeiten in Forschungsinstituten, Universitäten und Behörden
  • Küstenmanagement (Wassermanagement, Küstenschutz, Monitoring von Sedimentbewegungen etc.)
  • Suche nach Öl-, Gas- und Erz-Lagerstätten, sowie Baustoffen in marinen und küstennahen Regionen
  • Planung und Gutachten bei Bauprojekten wie Häfen oder Offshore-Windkraftanlagen
  • Öffentlichkeitsarbeit für Firmen und Institute
  • Wissenschaftspublizistik, Museen und Studienreisen
  • Wissenschaftsmanagement auf (inter)nationaler Ebene
zurück zu den Bewerbungsinformationen