Meldungen

    liste aller Meldungen

    2006-10-22

    Ringvorlesung WS 2006/2007 Wie ist das Leben entstanden? Diese Frage gehört wohl zu den fundamentalsten Fragen, die man sich als Wissenschaftler stellen kann. In der Ringvorlesung des Fachbereichs 5 beleuchten international ausgewiesene Experten verschiedene Aspekte des Ursprungs und der frühen Entwicklung des Lebens. Aus den Vorträgen der zehn Referenten wird sich ein Bild des durch Leben hervorgerufenen Wandels der frühen Erde zusammenfügen. ... mehr

    2006-09-14

    Das Programm zur Orientierungswoche des Bachelorstudiengangs Geowissenschaften liegt nun vor (siehe Link unten). Und es wird ein voller Erfolg werden, denn wir dürfen uns auf bis zu 215 (in Worten: zweihundertundfünfzehn) neue Studierende freuen! Diese große Zahl lässt sich nur durch gute Organisation und Eure Mitarbeit bewältigen. Die O-Woche spielt dabei eine wichtige Rolle - Ihr erfahrt alles, was man zum erfolgreichen Start im Studium wissen muss, und natürlich beantworten wir alle Fragen. Am 16.10. bietet die Universität Bremen ein zentrales Programm an und vom 17.-19.10. geht es dann am Fachbereich Geowissenschaften mit einer Einführung, Vorträgen, Führungen, Filmen und Fragerunden weiter. Bis bald!... mehr

    2006-07-23

    Zum Wintersemester 2006/07 bieten die Bremer Fachbereiche Geowissenschaften, Chemie, Physik und Produktionstechnik gemeinsam ein eng an die industrielle Materialforschung angelehntes Master- programm "Materialwissenschaftliche Mineralogie" an. Bis zum 30. September werden Bewerber mit B.Sc. oder gleichwertigem Abschluss in Chemie, Physik, Geo- oder Materialwissenschaften aufgenommen. Auch die M.Sc. Studiengänge "Geowissenschaften" und "Marine Geosciences" haben innerhalb dieser Frist noch einige Plätze frei; hierfür ist ein B.Sc. in einer geowissenschaftlichen Disziplin Voraussetzung.... mehr

    2006-05-21

    Am Freitag, den 19. Mai 2006, feierte der Fachbereich Geowissenschaften sein 20-jähriges Bestehen.... mehr

    2006-02-23

    Das Berichtskolloquium des Internationalen Graduiertenkollegs "Proxies in Earth History" hat bei den Gutachterdelegationen von DFG und NWO einen ausgezeichneten Eindruck hinterlassen. Nicht nur wurden die 14 aktuellen Doktoranden- und 2 Postdocstellen bis 2007 verlängert, sondern auch deren Fortsetzung von 2008 bis 2010 empfohlen. Damit ist dieses engagierte deutsch-niederländische und internationale Kooperationsprojekt auf dem Gebiet der Entwicklung von quantitativen experimentellen Methoden zur Rekonstruktion von Paläoklima und Paläoumwelt langfristig gesichert. Die großartige Unterstützung der Begutachtung durch die Projektpartner und die Mitglieder des Fachbereichs hat ganz wesentlich zum guten Ergebnis beigetragen - und ganz zuvorderst natürlich die sehr gelungenen Darbietungen der EUROPROX-Kollegiaten!... mehr

    2006-02-14

    Am Dienstag, den 21. Februar, ist EUROPROX-Tag! Dann stellt sich das Internationale Graduiertenkolleg "Proxies in Earth History" nach 4,5 Jahren Existenz einer DFG-Gutachterdelegation dar und präsentiert den Antrag auf Verlängerung um weitere 4.5 Jahre. Zum öffentlichen Teil der Begutachtung, der aus wissenschaftlichen Kurzvorträgen (9:30 bis 10:45, HS 1550) und einer Posterausstellung (10:45 bis 11:50, Foyer) besteht , sind alle Mitglieder des Fachbereichs (auch die Studenten!) herzlich eingeladen. ... mehr

    2006-01-25

    Prof. Dr. Horst D. Schulz, Leiter des Fachgebiets Geochemie und Hydrogeologie, wurde eine hohe Auszeichnung zuteil: Ihm wurde die Honorarprofessur vom First Institute of Oceanography (Qingdao) der State Oceanic Administration in China verliehen. Die Auszeichnung erhielt er zum Abschluss eines Kurses zum Thema »Marine Geochemistry«, den er gemeinsam mit seinen Mitarbeitern im November 2005 in Qingdao gehalten hat.... mehr

    2006-01-09

    Liebe Studierende, liebe Dozierende! Euch allen ein herzliches Dankeschön für Euer gemeinsames Bemühen um ein erfolgreiches und interessantes Studium! Wir wünschen Euch eine erholsame Weihnachtszeit und neuen Schwung im Neuen Jahr. Und hoffen, dass sich zwischen den Festen ein, zwei Stunden Muße für die neue zentrale Lehrevaluation finden - was lief gut in Studium und Lehre, wo knirscht es noch, was können wir verbessern? Wenn jeder bis zum 15.1.2006 den zugemailten Excel-Fragebogen ausgefüllt an geo@uni-bremen.de zurückmailt, können wir Euch das Ergebnis zum Vorlesungsbeginn vorstellen. Und hoffentlich alle etwas daraus lernen... Eure Silke und Tilo ... mehr

    2005-11-30

    Vom 6. bis 9 März 2006 ist die Jahrestagung der Deutschen Geophysikalischen Gesellschaft erstmals bei uns in Bremen zu Gast. Neben Sessions zu klassischen geophysikalischen Themen sind fünf Schwerpunktthemen geplant: - Erdmagnetische Variationen - Ozeanränder - Geophysik in der Öffentlichkeit - Ingenieurgeophysik und Geotechnik - Georisiken Studierende zahlen nur 10.-€ Tagungsbeitrag. Alle Tagungsbeiträge müssen bis zum 15. Dezember angemeldet werden!... mehr

    2005-11-02

    Diese beiden Damen haben allen Grund, sich zu freuen: Frau Renate Hartwig (rechts) hat die Fachbereichsverwaltung seit Stunde Null höchst erfolgreich geleitet und geht nun zum 1. November in den wohlverdienten Ruhestand. Und Frau Heidi Trage (links), ihre langjährige, routinierte Mitarbeiterin, wurde aus dem Bewerberfeld als neue Verwaltungsleiterin ausgewählt. Beiden wünschen wir bei ihrem zukünftigen Tun weiterhin gutes Gelingen!... mehr

    2005-10-14

    Mit dieser neuen Broschüre möchte der Fachbereich Geowissenschaften über sein umfangreiches Lehr- und Forschungsprofil informieren. Neben einer Darstellung der geowissenschaftlichen Studiengänge stellen sich die einzelnen Fachgebiete mit ihren aktuellen Forschungsaktivitäten kurz vor. Sie finden die Broschüre als PDF im Bereich "Service - Infomaterial". Alle Studenten des FB Geowissenschaften können bei Frau Anja Stöckl in Raum GEO 1300 ein Exemplar der Broschüre bekommen.... mehr

    2005-09-27

    Unser Fachbereichsrat hat in seiner ersten konstituierenden Sitzung ein neues Dekanat gewählt. Unser Foto zeigt von links nach rechts Dekan Prof. Michael Schulz, seinen Stellvertreter Prof. Rüdiger Henrich und Studiendekan Prof. Tilo von Dobeneck, es fehlt dessen Stellvetreter, Prof. Jochen Kuss. Die Zusammensetzung des neuen Fachbereichsrats finden Sie im Bereich "Organisation".... mehr

    2005-09-15

    Das während einer Expedition mit FS Meteor erstmals eingesetzte „MeeresbodenBohrgerät" MeBo, eine Eigenentwicklung des DFG-Forschungszentrums Ozeanränder, hat seine mit Spannung erwartete Bewährungsprobe im Seegebiet zwischen Kanarischen Inseln und Marokko mit Bravour bestanden. Das Foto zeigt das Aussetzen des etwa sechs Meter hohen und zehn Tonnen schweren MeBo.... mehr

    2005-07-14

    Drei der derzeit fünf von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten Forschungszentren haben die erste Zwischenbegutachtung bestanden und werden nun für weitere vier Jahre mit je 20 Millionen Euro gefördert. Darunter ist auch das an der Universität Bremen angesiedelte Forschungszentrum »Ozeanränder«.... mehr

    2005-07-06

    Im Rahmen des Modulbereiches »Technische Mineralogie und Kristallographie« veranstalten wir vom 12. bis 14. Juli 2005 eine Blockvorlesung mit dem Titel »Keramische Hochleistungswerkstoffe für die Luft- und Raumfahrt«. Als Dozent konnten wir den Forschungsleiter Keramische Struktur- und Funktionswerkstoffe am Institut für Werkstoff- Forschung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR), Köln, Prof. Dr. H. Schneider gewinnen, einen der renommiertesten deutschen Wissenschaftler auf dem Gebiet der Hochleistungskeramik.... mehr

    2005-06-29

    »Wir transportieren Wissenschaft in Bremer Stadtteile.« Unter diesem Motto sind seit Mitte Mai im Rahmen der Veranstaltungen zu "Stadt der Wissenschaft 2005" 16 Container mit Ausstellungen zu ausgewählten wissenschaftlichen Themen unterwegs in Bremen. RCOM und FB 5 steuern Container zu den Themen »Vorstoß in die Tiefe«, »Fiktion und Wirklichkeit« und »Magnetismus« bei. Zur Black Box »Magnetismus« gibt es nun auch eine Internetseite, die Lust auf einen Besuch der Ausstellung machen soll und viele Hintergrundinformationen bereithält.... mehr

    2005-05-19

    Bundespräsident Horst Köhler nahm am 17. Mai 2005 vor dem Überseemuseum an der Eröffnung der Ausstellung »Black Boxes« durch Bürgermeister Dr. Henning Scherf teil. Der Bundespräsident informierte sich im Gespräch mit Prof. Gerold Wefer und Prof. Tilo von Dobeneck über geowissenschaftliche Forschung in Bremen. RCOM und FB 5 sind im Container-Projekt der »Stadt der Wissenschaft« mit den Themen »Vorstoß in die Tiefe«, »Fiktion und Wirklichkeit« und »Magnetismus« vertreten. Bis zum 5. Juni sind alle Ausstellungs-Container auf dem Bahnhofsvorplatz versammelt, danach gehen sie in Dreiergruppen auf Tournee durch Bremer Stadtteile. Bis 12. Oktober wechseln dann an jedem Standort etwa alle zwei Wochen die Container und bringen den Bremern aktuelle Wissenschaft bis vor die Haustür. Weitere Informationen gibt’s unter www.stadtderwissenschaft-2005.de.... mehr

    2005-05-19

    Am 17. Mai 2005 eröffnet Bürgermeister Dr. Henning Scherf im Beisein von Bundespräsident Horst Köhler vor dem Bremer Überseemuseum die Ausstellung »Black Boxes«, ein zentrales Projekt der »Stadt der Wissenschaft«. In 16 Containern bringen Forscher aus verschiedenen Disziplinen ausgewählte Themen zum Greifen nahe. Bis zum 5. Juni sind alle Ausstellungs-Container auf dem Bahnhofsvorplatz versammelt, danach gehen sie in Dreiergruppen auf Tournee durch Bremer Stadtteile. Bis 12. Oktober wechseln dann an jedem Standort etwa alle zwei Wochen die Container und bringen den Bremern aktuelle Wissenschaft bis vor die Haustür. RCOM und FB 5 steuern Container zu den Themen »Vorstoß in die Tiefe«, »Fiktion und Wirklichkeit« und »Magnetismus« bei. Weitere Informationen gibt’s unter www.stadtderwissenschaft-2005.de.... mehr

    2005-04-11

    Sarah Ann Forté aus Quebec überquert als erste Bremer Studentin die Ziellinie des Master's of Science in "Environmental and Marine Geosciences"! Sie hat sich in ihrer Masterarbeit mit der Verbreitung von Schwermetallen und Faulschlamm in der oberen Schlei befaßt und dazu in-situ Messungen der Suszeptibilität mit geochemischen, sedimentologischen, gesteinsmagnetischen und biologischen Analysen kombiniert. Die (unerwarteten) Resultate ihrer winterlichen Schlauchboot-Ausfahrten wird sie am 21. April um 17 Uhr (Raum 1540) in einem Abschlußkolloquium vorstellen und diskutieren. Alle Interessierten sind herzlich zu dieser Première eingeladen! ... mehr

    2005-03-17

    Willkommen im neuen Webportal des Fachbereichs Geowissenschaften! Sie finden hier umfassende Informationen zu den Organisationsstrukturen, Forschungsrichtungen, neuen Studienprogrammen und zur Öffentlichkeitsarbeit. Das für den Fachbereich entwickelte Content Management und Datenbank System macht es allen Verantwortlichen einfach, die angebotenen Inhalte aktuell zu halten. Hinweise und Zugangsrechte sind in Kürze verfügbar. Das Web-Team dankt allen zukünftigen Nutzern für Kritik und Kooperation! ... mehr