Messages

    List of all messages

    2007-03-16

    In den weltweiten Ozeanen gibt es zehntausende von Seamounts (Seeberge), die mehr als 1000 m über dem Meeresboden aufragen und meist biologisch besiedelte, aktive oder erloschene Vulkane sind. Seamounts beeinflussen Meeresströmungen, sind komplexe Geo-, Hydro- und Ökosysteme und bilden oft Oasen der Tiefsee. Geowissenschaftler und Biologen u.a. aus Kiel und Bremen erforschen seit mehr als 10 Jahren gemeinsam Seamounts weltweit. Um ein koordiniertes, interdisziplinäres Seamount-Forschungsprogramm innerhalb Deutschlands zu initiieren, findet am 15. und 16. März ein Workshop am Fachbereich statt. (only available in German)... more

    2007-02-26

    Die Jahrestagungen der beiden Deutschen Gesellschaften für Kristallographie und Kristallzüchtung finden in diesem Jahr gemeinsam an der Universität Bremen statt. Ausgerichtet werden die Tagungen von den Arbeitsgruppen Kristallographie am Fachbereich Geowissenschaften sowie Halbleiterepitaxie am Fachbereich Physik/ Elektrotechnik. Es werden ca. 500 Teilnehmer erwartet, die die gesamte Bandbreite dieser Wissenschaft von der theoretischen bis zur angewandten und technischen Kristallographie, von der synthetischen Herstellung bis zum hochtechnologischen Einsatz von Kristallen abdecken. Begleitet wird die Tagung von einer umfangreichen Industrieausstellung. Außerdem findet im Rahmen der Tagung am Mittwoch, 7.3. um 18 Uhr in der Kunsthalle ein öffentlicher Vortrag zum Thema Diamanten als Träger von Informationen über den Erdmantel statt. (only available in German)... more

    2007-02-16

    Am Freitag, 16. Februar 2007, verabschiedet der Fachbereich den Leiter des Fachgebiets Geologie der Polargebiete, Herrn Prof. Dr. Martin Olesch, mit einer Festveranstaltung in den Ruhestand. Die Veranstaltung findet ab 15 c.t. im großen Hörsaal des Fachbereichs statt. Festredner sind: Prof. Dr. Georg Kleinschmidt, Universität Frankfurt Prof. Dr. Hartmut Kern, Universität Kiel Prof. Dr. Martin Okrusch, Universität Würzburg Dr. Norbert W. Roland, BGR Hannover (only available in German)... more

    2007-02-12

    Ab sofort können alle Angehörigen des Fachbereichs Geowissenschaften, des MARUM und der Graduiertenschule GLOMAR sowie alle am Fachbereich Studierenden gegen eine geringe Gebühr die neue Kinderbetreuung im Geo-Gebäude nutzen. Im Raum GEO 1420 wurde mit Hilfe vieler Spenden jetzt ein Spielzimmer eingerichtet. Hier können sich maximal sechs Kinder im Alter von sechs Monaten bis zu 14 Jahren austoben. Zwei qualifizierte Betreuerinnen kümmern sich um die Kinder. An der Kinderversorgung sollte ein Besuch nachmittäglicher Dissertationskolloquien oder die Teilnahme an einer Tagung zukünftig also nicht mehr scheitern. In Absprache mit dem Rektorat wird die Betreuung zunächst zu folgenden Zeiten ermöglicht: • bei Bedarf (z.B. Dissertations- und Fachbereichskolloquien, außerplanmäßige Lehrveranstaltungen) an Werktagen zwischen 16 und 20 Uhr; • ganztägig an beweglichen Ferientagen (z.B. 1./2. Februar 2007); • ganztägig, um Betreuungslücken zu schließen, die sich aus dem Versatz von Semesterferien und Schulferien ergeben; • während Tagungen, die vom FB 5 / MARUM / GLOMAR mit organisiert werden. (only available in German)... more

    2007-01-10

    Ausgezeichnet! Kurz vor dem Jahreswechsel wurde der von der Bremer Firma Thermo Electron GmbH gestiftete MARUM_RCOM-Forschungspreis für herausragende Studienarbeiten in der Meeresforschung vergeben. Je 750 Euro gingen an die Bremer Masterstudierenden Florence Schubotz und Yanzhe Fu. Während Florence Schubotz molekulare Spuren von tief im Meeresboden lebenden Mikroorganismen untersuchte, widmete sich ihr chinesischer Kommilitone der Frage, was spezielle magnetische Eisensulfide in Sedimenten aus dem Golf von Mexiko über deren Ablagerung verraten. Dr. Maik Inthorn wurde für seine Dissertation über den Transport organischer Partikel im Auftriebssystem vor Namibia mit 1.500 Euro ausgezeichnet. (only available in German)... more

    2006-11-29

    Die neue „Geowissenschaftliche Projektübung“ im Masterstudium schafft Freiraum für Eigeninitiative und praktisches Lernen: Man kann im Gelände, auf See oder in einem Betrieb arbeiten, Methoden erproben, Medien gestalten, Auslandserfahrungen sammeln, muss alles organisieren und am Ende „sein Projekt“ in Bericht und Vortrag präsentieren. Wie haben die 25 Studierenden dieses Konzept erstmals umgesetzt? Am 23.11., 13 bis 17 Uhr, und 29.11., 9 bis 13 Uhr, (GEO 3010) stellen sie ihre Projekte einer Jury und allen Interessierten vor. Und Arne Leider hat im Rahmen eines Medienprojekts sämtlichte Projekte seines Jahrgangs im Web verewigt - hier online einzusehen! (only available in German)... more

    2006-11-03

    Der 'dies academicus' ist ein akademischer Feiertag zum Jahrestag der Universitätsgründung. Daher finden am 10.11.2006, dem 35. Geburtsag der Universität Bremen, keine Lehrveranstaltungen statt. Wir wollen uns zusammensetzen und darüber nachdenken, wie sich das Studium weiter verbessern lässt. Drei Themen stehen im Mittelpunkt: * Wie reduzieren wir unseren Prüfungsaufwand und erreichen bessere Prüfungsleistungen? * Welche Geländeausbildung erfordern die reformierten Geostudiengänge? * Wie verändern Graduiertenschulen und Internationalisierung die Anforderungen an das Promotionswesen? Alle Mitglieder des Fachbereichs - Lehrende wie Studierende - sind herzlich zu diesen offenen Gesprächsrunden eingeladen! (only available in German)... more

    2006-10-22

    Ringvorlesung WS 2006/2007 Wie ist das Leben entstanden? Diese Frage gehört wohl zu den fundamentalsten Fragen, die man sich als Wissenschaftler stellen kann. In der Ringvorlesung des Fachbereichs 5 beleuchten international ausgewiesene Experten verschiedene Aspekte des Ursprungs und der frühen Entwicklung des Lebens. Aus den Vorträgen der zehn Referenten wird sich ein Bild des durch Leben hervorgerufenen Wandels der frühen Erde zusammenfügen. (only available in German)... more

    2006-09-14

    Das Programm zur Orientierungswoche des Bachelorstudiengangs Geowissenschaften liegt nun vor (siehe Link unten). Und es wird ein voller Erfolg werden, denn wir dürfen uns auf bis zu 215 (in Worten: zweihundertundfünfzehn) neue Studierende freuen! Diese große Zahl lässt sich nur durch gute Organisation und Eure Mitarbeit bewältigen. Die O-Woche spielt dabei eine wichtige Rolle - Ihr erfahrt alles, was man zum erfolgreichen Start im Studium wissen muss, und natürlich beantworten wir alle Fragen. Am 16.10. bietet die Universität Bremen ein zentrales Programm an und vom 17.-19.10. geht es dann am Fachbereich Geowissenschaften mit einer Einführung, Vorträgen, Führungen, Filmen und Fragerunden weiter. Bis bald! (only available in German)... more

    2006-07-23

    Zum Wintersemester 2006/07 bieten die Bremer Fachbereiche Geowissenschaften, Chemie, Physik und Produktionstechnik gemeinsam ein eng an die industrielle Materialforschung angelehntes Master- programm "Materialwissenschaftliche Mineralogie" an. Bis zum 30. September werden Bewerber mit B.Sc. oder gleichwertigem Abschluss in Chemie, Physik, Geo- oder Materialwissenschaften aufgenommen. Auch die M.Sc. Studiengänge "Geowissenschaften" und "Marine Geosciences" haben innerhalb dieser Frist noch einige Plätze frei; hierfür ist ein B.Sc. in einer geowissenschaftlichen Disziplin Voraussetzung. (only available in German)... more

    2006-05-21

    Am Freitag, den 19. Mai 2006, feierte der Fachbereich Geowissenschaften sein 20-jähriges Bestehen. (only available in German)... more

    2006-02-23

    Das Berichtskolloquium des Internationalen Graduiertenkollegs "Proxies in Earth History" hat bei den Gutachterdelegationen von DFG und NWO einen ausgezeichneten Eindruck hinterlassen. Nicht nur wurden die 14 aktuellen Doktoranden- und 2 Postdocstellen bis 2007 verlängert, sondern auch deren Fortsetzung von 2008 bis 2010 empfohlen. Damit ist dieses engagierte deutsch-niederländische und internationale Kooperationsprojekt auf dem Gebiet der Entwicklung von quantitativen experimentellen Methoden zur Rekonstruktion von Paläoklima und Paläoumwelt langfristig gesichert. Die großartige Unterstützung der Begutachtung durch die Projektpartner und die Mitglieder des Fachbereichs hat ganz wesentlich zum guten Ergebnis beigetragen - und ganz zuvorderst natürlich die sehr gelungenen Darbietungen der EUROPROX-Kollegiaten! (only available in German)... more

    2006-02-14

    Am Dienstag, den 21. Februar, ist EUROPROX-Tag! Dann stellt sich das Internationale Graduiertenkolleg "Proxies in Earth History" nach 4,5 Jahren Existenz einer DFG-Gutachterdelegation dar und präsentiert den Antrag auf Verlängerung um weitere 4.5 Jahre. Zum öffentlichen Teil der Begutachtung, der aus wissenschaftlichen Kurzvorträgen (9:30 bis 10:45, HS 1550) und einer Posterausstellung (10:45 bis 11:50, Foyer) besteht , sind alle Mitglieder des Fachbereichs (auch die Studenten!) herzlich eingeladen. (only available in German)... more

    2006-01-25

    Prof. Dr. Horst D. Schulz, Leiter des Fachgebiets Geochemie und Hydrogeologie, wurde eine hohe Auszeichnung zuteil: Ihm wurde die Honorarprofessur vom First Institute of Oceanography (Qingdao) der State Oceanic Administration in China verliehen. Die Auszeichnung erhielt er zum Abschluss eines Kurses zum Thema »Marine Geochemistry«, den er gemeinsam mit seinen Mitarbeitern im November 2005 in Qingdao gehalten hat. (only available in German)... more

    2006-01-09

    Liebe Studierende, liebe Dozierende! Euch allen ein herzliches Dankeschön für Euer gemeinsames Bemühen um ein erfolgreiches und interessantes Studium! Wir wünschen Euch eine erholsame Weihnachtszeit und neuen Schwung im Neuen Jahr. Und hoffen, dass sich zwischen den Festen ein, zwei Stunden Muße für die neue zentrale Lehrevaluation finden - was lief gut in Studium und Lehre, wo knirscht es noch, was können wir verbessern? Wenn jeder bis zum 15.1.2006 den zugemailten Excel-Fragebogen ausgefüllt an geo@uni-bremen.de zurückmailt, können wir Euch das Ergebnis zum Vorlesungsbeginn vorstellen. Und hoffentlich alle etwas daraus lernen... Eure Silke und Tilo (only available in German)... more

    2005-11-30

    Vom 6. bis 9 März 2006 ist die Jahrestagung der Deutschen Geophysikalischen Gesellschaft erstmals bei uns in Bremen zu Gast. Neben Sessions zu klassischen geophysikalischen Themen sind fünf Schwerpunktthemen geplant: - Erdmagnetische Variationen - Ozeanränder - Geophysik in der Öffentlichkeit - Ingenieurgeophysik und Geotechnik - Georisiken Studierende zahlen nur 10.-€ Tagungsbeitrag. Alle Tagungsbeiträge müssen bis zum 15. Dezember angemeldet werden! (only available in German)... more

    2005-11-02

    Diese beiden Damen haben allen Grund, sich zu freuen: Frau Renate Hartwig (rechts) hat die Fachbereichsverwaltung seit Stunde Null höchst erfolgreich geleitet und geht nun zum 1. November in den wohlverdienten Ruhestand. Und Frau Heidi Trage (links), ihre langjährige, routinierte Mitarbeiterin, wurde aus dem Bewerberfeld als neue Verwaltungsleiterin ausgewählt. Beiden wünschen wir bei ihrem zukünftigen Tun weiterhin gutes Gelingen! (only available in German)... more

    2005-10-14

    Mit dieser neuen Broschüre möchte der Fachbereich Geowissenschaften über sein umfangreiches Lehr- und Forschungsprofil informieren. Neben einer Darstellung der geowissenschaftlichen Studiengänge stellen sich die einzelnen Fachgebiete mit ihren aktuellen Forschungsaktivitäten kurz vor. Sie finden die Broschüre als PDF im Bereich "Service - Infomaterial". Alle Studenten des FB Geowissenschaften können bei Frau Anja Stöckl in Raum GEO 1300 ein Exemplar der Broschüre bekommen. (only available in German)... more

    2005-09-27

    Unser Fachbereichsrat hat in seiner ersten konstituierenden Sitzung ein neues Dekanat gewählt. Unser Foto zeigt von links nach rechts Dekan Prof. Michael Schulz, seinen Stellvertreter Prof. Rüdiger Henrich und Studiendekan Prof. Tilo von Dobeneck, es fehlt dessen Stellvetreter, Prof. Jochen Kuss. Die Zusammensetzung des neuen Fachbereichsrats finden Sie im Bereich "Organisation". (only available in German)... more

    2005-09-15

    Das während einer Expedition mit FS Meteor erstmals eingesetzte „MeeresbodenBohrgerät" MeBo, eine Eigenentwicklung des DFG-Forschungszentrums Ozeanränder, hat seine mit Spannung erwartete Bewährungsprobe im Seegebiet zwischen Kanarischen Inseln und Marokko mit Bravour bestanden. Das Foto zeigt das Aussetzen des etwa sechs Meter hohen und zehn Tonnen schweren MeBo. (only available in German)... more