Fachgebiet

Kristallographie

Prof. Dr. Reinhard X. Fischer


1980 Diplom in Mineralogie, Universität Mainz; 1983 Promotion in Mineralogie, Universität Mainz; 1990 Habilitation für Mineralogie und Kristallographie, Universität Würzburg

Anstellungen:
1983–85 Department of Geology, University of Illinois at Chicago, USA; 1985–86 Central R & D Department, E. I. du Pont de Nemours & Co., Wilmington, DE, USA; 1986–91 Mineralogisches Institut, Universität Würzburg; 1991–95 Institut für Geowissenschaften, Universität Mainz

Professor in Bremen seit 1995

Forschungsgebiete:
Kristallchemie, Technische Mineralogie, Röntgen- und Neutronenbeugung, Optik, Zeolithforschung


Unser Arbeitsgebiet umfasst: Untersuchung der Kristallstrukturen sowie der chemischen und physikalischen Eigenschaften von Mineralen und synthetischen anorganischen Materialien, systematische Erfassung und Standardisierung von Zeolithen und verwandten Strukturen. Bestimmung und Zusammenstellung von optischen Eigenschaften, Entwicklung von Software für Rietveldanalyse, Fourieranalyse, graphische Darstellung von Kristallstrukturen sowie für kristallchemische Berechnungen, insbesondere von Zeolithen und von Mineralen in Tiefseesedimenten, Fixierung von Schwermetallen, Charakterisierung von Dentalmaterialien. Die enge Anlehnung von Lehre und Forschung an industrielle Anwendungen wird durch unser Zentrallabor für Kristallographie und Angewandte Materialwissenschaften (ZEKAM) unterstützt.


Arbeitsgebiete

Zeolithe und zeolithartige Verbindungen, Keramiken, Zement- und Ziegelphasen, Dentalmaterialien, Ionenaustauscher, Katalysatoren, Tiefseesedimente.


Methoden

Röntgenbeugung an Einkristallen – Neutronen- und Röntgenpulverbeugung – Messungen mit Synchrotronstrahlung – Hochtemperaturbeugung – thermische Analyse.


Kontakt

Telefon +49 421 218 - 65160
rfischer@uni-bremen.de
http://www.geo.uni-bremen.de/kristall