05-GEO-1-K1 Paläontologie und Geobiologie

Representative: Karin Zonneveld

Inhalt

Das Modul baut sich aus zwei praxisbezogenen Kursen auf. In der Lehrveranstaltung Geobiologie werden anhand von Vorlesungseinheiten in Kombination mit Literaturstudien, Kurzseminaren und Diskussionsrunden aktuelle Fragestellungen der Geobiologie und Paläontologie bearbeitet. Im Zentrum steht die Wechselwirkung zwischen Geosphäre und Biosphäre - einschließlich anthropogener Einflüsse - insbesondere aber nicht abschließend in Bezug auf große globale Klima- und Umweltereignisse in der Erdgeschichte. Die Lehrveranstaltung Quantitative Analyse paläontologische Daten hat einen methodischen Schwerpunkt. Mit Hilfe von Übungen werden Kenntnisse vermittelt, die benötigt werden paläontologisches Probenmaterial und geochemische Datensätze auszuwerten. Dazu zählen die multivariaten statistischen Methoden, die Morphometrie, die paläoökologische Modellierungen und die Analyse biostratigraphischer Daten. Anhand realer Datensätze werden den Studenten die Umsetzung der Methoden in der Praxis und das Anwendungspotential in der Palökologie und der industriellen Biostratigraphie vermittelt. Die Kenntnisse und Fähigkeiten die in diesem Modul vermittelt werden stehen in einem direkten Bezug zu den Arbeitsmethoden der Paläontologen und Geobiologen in der Wissenschaft, Politik, Industrie und Umweltforschung.

Lernziele / Kompetenz

Nachdem Studierende das Modul besucht haben, können sie
- paläontologische Daten quantitativ auswerten und die Ergebnisse sachgerecht präsentieren
- experimentell gewonnene Daten mit bestehenden Modellen vergleichen
- wissenschaftliche Themen und ihre Problematik in einem Vortrag reflektiert präsentieren

Kenntnisse

Grundkenntnisse der (Mikro-)Paläontologie, Biologie und Geochemie.
In einem Bachelor-Studium gewonnene Kenntnisse zur Mathematik, Statistik und Paläobiologie sowie Grundlagen der EDV.

Arbeitsaufwand

270 h / 9 CP

- 70 h Präsenzzeit (5 SWS / 14 Wochen)
- 60 h Vor- und Nachbereitung der Vorlesungen und Übungen
- 30 h Vorbereitung des eigenen Vortrags
- 50 h Datenauswertung
- 60 h Erstellung der schriftlichen Berichte

Prüfungsform

Kombinationsprüfung:

schriftlicher Bericht60 %
schriftlicher Bericht40 %


back