Sedimentologie und Ökologie von Schelfen

Veranstalter: Rüdiger Henrich, Dierk Hebbeln, Hendrik Lantzsch, Rebecca Rendle-Bühring

Inhalt:

Die wichtigsten Steuerungsprozesse der Sedimentationsdynamik auf Schelfen und ihre Wechselbeziehung zu den Ökosystemen werden in ihrem ozeanographischen und klimatischen Kontext im Rezentfossilvergleich vorgestellt. Dabei wird besonderer Bezug genommen auf die Geometrie der resultierenden Sedimentkörper und deren internes sedimentologisches Strukturinventar. Eines der zentralen Ziele ist es dabei aufzuzeigen, welche Auswirkungen Meeresspiegelschwankungen und Klimaänderungen auf die dynamische Entwicklung von Schelf Sedimentations- und Ökosystemen in Raum und Zeit haben. Die einzelnen Kurse befassen sich mit:
- der Ozeanographie und Sedimentdynamik von Schelfsystemen,
- rezenten/quartären tropischen Riffe und Karbonatplattformen versus Kaltwasserriffen sowie nichtropischen Schelfkarbonaten im latitudinalen Transekt vom Äquator bis zu den Polen,
- fossilen tropischen Karbonatplattformen (Beispiel Kreide) und
nichttropische Karbonatschelfe (Beispiele Karbon/Perm: Spitzbergen und Sverdrup Becken),
- rezenten/quartären klastischen Schelfe aus verschiedenen Klimagürteln und ihre fossilen Analoga).

Die o.a. Themenkomplexe werden in dreistündigen Kursen behandelt, wobei neben der Vermitllung von theoretischem Grundwissen in kurzen Vorlesungseinheiten breiter Raum für praktische Tätigkeiten (z.B. Auswertung von seismischen Aufzeichnugen, Beschreibung und Ausdeutung von Sedimentkernprofilen, Radiographien, Handstücken und Dünnschliffen sowie Auswertungen von verschiedenen Laborbefunden) eingeplant ist.



Kompetenzen:

Der Kurs vermittelt ein breites Spektrum an praktischen methodischen Kompetenzen zur Analyse und Auswertung von Schelfsedimenten (z.B. Analyse und Interpretation von seismischen Aufzeichnungen und Sedimentkernprofilen sowie von Gelände und Laborbefunden).

Der Absolvent erlangt vertiefende Kenntnisse über die Steuerung der Sedimentdynamik sowie über die Bildungsbedingungen und internen Strukturen von Ökosystemen auf den heutigen Schelfen und deren Entwicklungsgeschichte im Zuge von Meerespiegelschwankungen und anderen Klimazuständen. Er ist in der Lage eigene Modelle zur Schelfdynamik in Raum und Zeit zu erstellen und existierende Konzepte kritisch zu hinterfragen.

Bewertung:

Der Stoff dieses Kurses wird in einer gemeinsamen mündlichen Modulabschlußprüfung abgeprüpft. Es sind dies die Kurse:
- Sedimentologie und Ökologie von Schelfen
- Sedimentbecken in der Erdgeschichte
- Sequenzstratigraphie Und Beckenanalyse.

Zusätzlich wird für diesen Kurs eine selbstständige praktische Auswertung von Proben/Datensätzen aus den Themenkomplexen der Schelfkurse mit abschließendem schriftlichen Kurzbericht + 5 Min. Kurzvortrag gefordert. Die Bewertung dieses Berichtes geht zu 20% in die Modulnote ein.


Prüfungsform:

Projektarbeitsbericht

Literatur:

Zu den einzelnen Kursen werden pdf files mit den wichtigsten Graphiken, Folien sowie Literaturzitate zur Nacharbeitung zur Verfügung gestellt.

Darüber hinaus werden die folgenden Lehrbücher empfohlen.

N.P. James and J.A.D. Clarke (eds) Cool-water Carbonates. SEPM Spec. Publ. No.56, 1997.

Downloads

Login erforderlich



Zurück