Fachgebiet

Marine Ingenieurgeologie

Prof. Dr. Tobias Mörz


1996 Diplom in Geologie, Eberhard-Karls Universität, Tübingen; 2001 Promotion in Geologie, Christian Albrechts Universität, Kiel

Anstellungen/Aufenthalte:
1996-2003 GEOMAR Forschungszentrum, Kiel; 1998 Fahrtteilnahme ODP Leg 178 „Antarctic Peninsula“; 1997 Forschungsaufenthalt am Bedford Institute für Oceanography (AGSC), Halifax, Kanada

Juniorprofessor in Bremen seit 2003


Unser junges, praxisnahes interdisziplinäres Forschungsgebiet umfasst Bereiche der Bodenmechanik, des Küsten- und Wasserbaus, der Geotechnik, der Sedimentologie und der Marinen Geologie. In der Grundlagenforschung werden mit Hilfe ingenieurgeologischer und sedimentologischer Parameter an Sedimentkernen und in situ Messungen unterschiedlichste Kontinentalrandprozesse beschrieben und quantifiziert. Beispiele sind die Beurteilung von Hangstabilitäten, die Messung von hydraulischen Durchlässigkeiten und die Bestimmung des Kompaktionsgrades von Meeresbodensedimenten. In unserer angewandten Ausrichtung stehen Methoden der Untergrunderkundung im Vorfeld von Konstruktionsmaßnahmen und die wissenschaftliche Begleitung von industriellen, geotechnischen Pilotvorhaben (z.B. neue Techniken im erdverlegenden Rohrleitungsbau) im Mittelpunkt.


Arbeitsgebiete

Westantarktischer Kontinentalhang und vorgelagerte Driftkörper, Der Pazifische Kontinentalhang vor Mittelamerika, angewandte geotechnische Vorhaben in Deutschland und Europa.


Methoden

Festigkeitsbestimmung und Konsolidierungsmessungen von Kontinentalrandsedimenten, Messung von sedimentphysikalischen Parametern an Sedimentkernen mit Hilfe von Logging und Einzelmessungen im Labor. Sedimentologische und strukturelle Charakterisierung von Sedimenten (z.B. Turbiditen), Laborversuche zur Vorbereitung von geotechnischen Geländeeinsätzen.


Kontakt

Telefon +49 421 218 - 65840
tmoerz@uni-bremen.de
https://www.marum.de/AG_Marine_Ingenieurgeologie.html