Organische und anorganische Schadstoffe im Grundwasser

Veranstalter: Kay Hamer

Inhalt:

Beginn jeweils 8 Uhr 30 R 3010

Schadstoffdefinition; Grenzwerte (WHO, US-EPA & Trinkwasser-VO); Prozesse, die am Transport von Stoffen im Grundwasser beteiligt sind; Chlorid, Dichteströmung und küstennahe Aquifere; Lösung/Fällung aus Sicht der Thermodynamik; N, S, Fe und die Bedeutung von Redoxprozessen im Aquifer; Schwermetalle/Metalloide und Sorption; Prinzipien der GW-Sanierung; Organische Schadstoffe (Struktur der Moleküle und chemisches Verhalten; Verflüchtigung, Abbau, .Sorption, Mehrphasenfluss)



Kompetenzen:

Wissen, wie Grundwasser chemisch beschaffen ist
Fähigkeit, Fehler in Grundwasseranalysen zu erkennen und Fehlerquellen zu suchen
Kenntnis der Prozesse, die den Stofftransport im Grundwasser beeinflussen
Fähigkeit, diese mathematisch zu beschreiben
Fähigkeit, reaktiven Transport rechnerisch abzuschätzen unter Berücksichtigung der Randbedingungen der gewählten Lösung

Bewertung:

Zu Übungsaufgaben werden Protokolle und eine Hausarbeit eingereicht


Prüfungsform:

Hausarbeit

Literatur:

Appelo, C.A.J. & Postma. D (1994): Geochemistry, Groundwater and Pollution. Balkema, Rotterdam
Schwarzenbach, R.P.; Gschwend, P.M. & Imboden, D.M. (1993): Environmental Organic Chemistry. –Wiley & Sons, New York.
Fetter, C.W. (1999): Contaminant Hydrogeology, 500 pp, Prentice Hall, New York
Domenico, P.A. & Schwarz, F.W. (1998): Physical and Chemical Hydrogeology. 506 pages Wiley & Sons, NY
Matthess (2002): Beschaffenheit des Grundwassers Bornträgerr Verlag. 498 Seiten

Downloads

Login erforderlich



Zurück