Fachgebiet

Mineralogie

Prof. Dr. Andreas Lüttge


1985 Diplom, 1990 Promotion, 1995 Habilitation, Eberhard-Karls-Universität, Tübingen

Anstellungen/Aufenthalte:
1995-1997 Humboldt-Fellow, Yale Univ. New Haven; 2001 Invited Researcher RITE, Kyoto, Japan; 1999-2012 Professor at Rice University, Houston

Professor in Bremen seit 2012

Forschungsgebiete:
Mineralogy, kinetics: crystal dissolution, corrosion, early cement hydration, biogeochemical and bio-medical surface interaction


Wir untersuchen Mineral-Fluid-Reaktionen. Fokus ist die Reaktionskinetik an Mineral-, Glas- und Stahloberflächen bei Wachstums-, Anlösungs- und Alterationsprozessen. Verbindungen existieren in verschiedene Bereiche der Geo- und Materialwissenschaften, von der sedimentären Beckenentwicklung bis zu biogeochemischen Kreisläufen. Technische Anwendungen umfassen die Zementabbindung, die CO2-Sequestrierung, Bio- und Nanomaterialien sowie die Endlagerung radioaktiver Abfälle.

Untersuchte Materialien
Wir interessieren uns für Materialien, deren Reaktionen und Umsatzraten wichtig sind für Prozesse auf und in der Erdkruste. Neben Festkörper und Fluiden sind Kolloide, Nanopartikel, organische Moleküle und Mikroorganismen beteiligt.


Methoden

Für ein Gesamtbild der Oberflächenreaktionen kombinieren wir Topographiedaten (RAMAN-Vertical Scanning Interferometrie-Mikroskopie (RAMAN-VSI) und Rasterkraftmikroskopie (AFM)) mit ortsaufgelösten chemischen Daten. Ein grundsätzliches Verständnis der Dynamik der Oberflächen-reaktionen erzielen wir in einem integrierten Ansatz aus den experimentellen Ergebnissen und aus Resultaten von Simulationsrechnungen auf der molekularen Skala.


Kontakt

Telefon +49 421 218 - 65233
aluttge@marum.de
https://www.marum.de/ Andreas-Luettge.html