Termine

Geophysik Forschungsseminar

Shettima Bukar

tba

GEO3010
13:15 Uhr

Sitzung Fachbereichsrat

Prof. Dr. Wolfgang Bach


GEO-Gebäude, Raum 3010
10:15 Uhr

Geowissenschaftliches Kolloquium

Mark van Zuilen, IPGP Paris

Traces of life in ancient silica deposits

GEO1550
12:15 Uhr

Meldungen

1. Geo-Kolloquiumsvortrag WS19/20

Mark van Zuilen, IPGP Paris: Traces of life in ancient silica deposits

Den ersten von vier Geo-Kolloquiumsvorträgen in diesem Semester wird Mark van Zuilen vom IPGP Paris halten. Er wird über Herausforderungen sprechen, die es in Verbindung mit der Identifikation der mutmaßlich ältesten Fossilien in kieseligen Sedimenten des Archaikums gibt, und spannende Ergebnisse seiner ERC-geförderten Arbeiten zu diesem Thema vorstellen. Der Vortrag wird am 27. November um 12:15 Uhr im großen Hörsaal (Geo1550) beginnen. Kurzfassung des Vortragsthemas: mehr

Die neue Fachbereichsbroschüre ist gedruckt!

Dass unsere zuletzt im Jahr 2012 erschienene und längst vergriffene FB5-Broschüre nun endlich mit aktualisierten Informationen und Hunderten neuer, attraktiver Abbildungen nachgedruckt werden konnte, verdanken wir der bereitwilligen Zuarbeit aller Fachgebiete und Professuren und dem großen Fleiß von Heike Piero!
Die Druckversion ist nun bei der Fachbereichsverwaltung vorrätig und geht den Fachgebieten und Professuren zur Weiterverteilung auf dem Postweg zu. Eine elektronische pdf-Version kann im Untermenü "Öffentlichkeit > Infomaterialien" heruntergeladen werden. mehr

Thomas Laepple auf AWI-Kooperationsprofessur berufen

Sein Fachgebiet am FB5 ist die "Erdsystemdiagnostik"

Zum 1. November 2019 wurde Dr. Thomas Laepple zum Professor für das Fachgebiet „Erdsystemdiagnostik“ am Fachbereich Geowissenschaften der Universität Bremen berufen. Auch seine Berufung erfolgte gemeinsam mit dem Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar und Meeresforschung.
Thomas Laepple ist ein international anerkannter Klimaforscher, der Erdsystemmodellierung, Paläoklimaforschung und statistische Datenanalyse innovativ verknüpft um Daten aus der geologischen Vergangenheit für ein besseres Verständnis der Klimaprozesse der Gegenwart und Zukunft zu nutzen.
Nach Abschluss des Physikstudiums an der Universität Hamburg promovierte Laepple ebenfalls im Fach Physik an der Universität Bremen. Er forschte am Alfred-Wegener-Institut in Bremerhaven und an der Universität Harvard und ist seit 2013 als Leiter einer Helmholtz Young Investigator Group am AWI in Potsdam tätig. In 2017 hat er ein ERC Starting Grant gewonnen. mehr

Frank Oliver Glöckner ist neuer AWI-Kooperationsprofessor

Er vertritt am FB5 das Fachgebiet „Erdsystem Datenwissenschaften“

Zum 1. November 2019 wurde Prof. Dr. Frank Oliver Glöckner für das Fachgebiet „Erdsystem Datenwissenschaften“ am Fachbereich Geowissenschaften der Universität Bremen berufen. Die Berufung erfolgte gemeinsam mit dem Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar und Meeresforschung.
Frank Oliver Glöckner ist ein international ausgewiesener Forscher und Experte für Umwelt- und Genomikdaten, der seit vielen Jahren zentrale Beiträge zu wissenschaftlichen Dateninfrastrukturen der Erdsystemforschung erbracht hat.
Nach Studium und Promotion an der Technischen Universität München in Mikrobieller Ökologie wechselte Glöckner an das Max-Planck-Institut für Marine Mikrobiologie in Bremen. Hier leitete er u.a. eine Projektgruppe zu mikrobieller Genomik und wurde danach Leiter der Forschungsgruppe „Mikrobielle Genomik und Bioinformatik“. Seit 2010 hatte Frank Oliver Glöckner eine Professur für Bioinformatik an der Jacobs University Bremen inne. mehr

Stabwechsel im FB5 Dekanat

Nach ereignis- und erfolgreicher vierjähriger Amtszeit überreicht unser Dekan Prof. Michal Kucera zum 1. Oktober 2019 den Stab an seinen bisherigen Stellvertreter, den neu gewählten Dekan Prof. Wolfgang Bach, und rochiert auf die Stelle des Prodekans. Ebenso übernimmt Prof. Cornelia Spiegel-Behnke das Amt der Studiendekanin von ihrem Vorgänger Dr. Torsten Bickert, der für ein weiteres Jahr als stellvertretender Studiendekan die Reform und Reakkreditierung der Geostudiengänge vorantreiben wird.

Wir danken dem neu aufgestellten Dekanat für sein großartiges und wichtiges Engagement und wünschen Glück auf, gut Holz und Mast- und Schotenbruch bei allen zukünftigen Aufgaben! mehr

alle Meldungen