Geowissenschaftlicher Arbeitskreis


Donnerstag, 08. Mrz 2018 - 19:20 Uhr s.t.
MARUM I Raum 0180
PD Dr. Jens Lehmann





Fossile Insekten
Dozent: Dr. Volker Lohrmann

Der zarte Körperbau der Insekten bedingt, daß sie selten fossil erhalten blieben. Ausnahmen sind die reichen Insektenfunde im Bernstein und Kopal. Dennoch können auch in vielen Sedimentgesteinen fossile Insekten gefunden werden, sie werden nur oftmals übersehen. Berühmt sind fossile Käfer aus der Grube Messel bei Darmstadt, die sogar noch bunt schimmernde Flügeldecken zeigen, oder auch detaillierte Flügeläderung zeigende Insekten aus dem Jura von Ostdeutschland und der frühen Erdneuzeit von Dänemark. Das älteste bekannte Insekt ist über 400 Millionen Jahre alt, die größten fossilen Insekten dürften zur Riesenlibelle Meganeura gehören die vor über 300 Millionen Jahren lebte und bis über 70 cm Flügelspannweite erreicht haben soll. Dieses ist Grund genug einmal einen Vortrag über den enormen Reichtum fossiler Insekten und ihre Evolution zu berichten.



Zur Webseite


zurück