Geowissenschaftlicher Arbeitskreis


Donnerstag, 14. Januar 2016 - 19:20 Uhr
MARUM 0180
Hartmut Benthien





Die Evolution der Pflanzen, und speziell der Blütenpflanzen(Angiospermen), ist ohne die Mithilfe von verschiedenen Tieren nicht denkbar. In erster Linie müssen die Blütenpflanzen aber selbst dreierlei Aufgaben bewältigen:
Eine maximierte Fotosynthese, hierzu gehört ein aufbauender Stoffwechsel. Die grundlegenden Voraussetzungen liefern hierzu der Bau und die Funktion des Blattes. Des Weiteren ist
eine Optimierung der Logistik wichtig, darunter zu verstehen sind die Wasserversorgung und der Stofftransport durch ein leistungsfähiges Gefäßsystem. Die Sicherstellung der Vermehrung mittels Blüten- und Samenbildung; wobei
Mutationen als Triebkräfte der Evolution auftreten.




zurück